Altdorf 0 - 2 Perlen Buchrain

Ein schwacher Heimauftritt des FC Altdorfs bringt die Urner endgültig zurück in die Abstiegszone.

Altdorf I mit Markus Zurfluh verliert zu Hause gegen Perlen-Buchrain.
Foto: Ronny Arnold

Kaum angefangen setzten die Luzerner Gäste das Heimteam unter Dauerdruck. Beim Auftritt der Mannschaft von Trainer Saba Velic deute nichts auf eine bisher schwache Rückrunde. Mit zahlreichen schnellen und oft auch weiten Bällen brachte sie die zuletzt starke Altdorfer Abwehr immer wieder in grosse Nöte. In der 22. Minute belohnten sich die Luzerner für ihr Startfurioso und gingen nach einem ebensolchen weiten Ball durch Dario Wiederkehr 0-1 in Führung. Dieser setzte sich im Laufduell gegen den Altdorfer Captain Toni Pavic durch. Darauf folgten weitere Chancen zum Ausbau der Führung, welche der FC Perlen-Buchrain teilweise fahrlässig liegen liessen. Altdorf seinerseits brachte an diesem nass-kalten Sonntagnachmittag nicht viel auf die Reihe. Es sollte einer der schwächsten Heimauftritte der bisherigen Saison werden. Nennenswert ist einzig der gute Abschluss von Cédric Gisler, welcher das Ziel nur knapp verpasste. Auch wenn sich gegen Ende der ersten Halbzeit das Spiel etwas beruhigte und der FC Altdorf etwas mehr Zugriff erhielt, war der knappe Rückstand für die Lustenberger/Herger-Elf zur Spielhälfte noch das Beste.

Aber auch nach der Pause gelang dem Altdorfer Fanionteam nur bedingt eine Steigerung. Es gelang zwar etwas mehr Zweikämpfe zu gewinnen, doch zu oft folgten darauf Fehler im Spielaufbau. Die Gäste ihrerseits zogen sich jetzt etwas mehr zurück und konzentrierten sich primär auf Konter-Angriffe. Immer wieder wurden diese gefährlich. So zum Beispiel nach rund 50 Minuten beim Pfostenschuss von Torschütze Wiederkehr. In der 68’ Minute rettete dann auch der Pfosten nicht mehr und Carlo Cocco traf zum 0-2. Nach diesem Treffer folgten die besten Altdorfer Minuten. Es gelang für kurze Zeit die Gäste weit in ihre Hälfte zurückzudrängen. Aber insbesondere die daraus entstandenen Standards waren an diesem Nachmittag schlicht zu ungefährlich, um noch so etwas wie die Hoffnung auf einen Punkt aufrecht zu erhalten. Ein Abschluss von Kartal Cil sorgte noch für am meisten Gefahr. So blieb es beim 0-2 nach 90 Minuten. Ein Resultat das absolut in Ordnung ging. Perlen-Buchrain war an diesem Sonntag die Mannschaft mit dem besseren Rezept. Die Luzerner ihrerseits holten mit diesem Sieg den ersten Vollerfolg in der Rückrunde und Altdorf seinerseits zählt zu den Verlierern dieser Runde. Doch viel Zeit darüber nachzudenken bleibt den Urner nicht. Bereits am kommenden Donnerstag geht es mit dem Cup-Spiel auswärts gegen das formstarke Sarnen weiter. In der Meisterschaft steht die nächste Partie erst nach Ostern am 27. April auswärts beim AC Taverne auf dem Programm.

FC Altdorf

Kevin Epp
Jamin Schürpf
Nino Poletti
Toni Pavic
Markus Zurfluh
Calderon Mavembo (76. Oguz Cil)
Samuel Lustenberger
Samuel Baumann (29. Dario Zgraggen)
Marco Asaro (46. Jérôme Kirschenhofer)
Cédric Gisler
Kartal Cil

Autor Ronny Arnold

Ronny Arnold